gasthof

heute, sonntag, in einer seitenstrasse, lass ich mir zeit beim
aufstehen und trockne mein zelt in der sonne. wie aus dem nichts
taucht ein radler neben dem zelt auf, fährt aber gleich weiter.
tagsüber geht es weiter durch die ukraine. ich zähle die hügel hoch
und runter nicht, aber es sind einige. ist ja auch komisch, dass die
dörfer immer unten am fluss liegen und die strasse dann auf der
anderen seite wieder hoch geht …
abends in kazatyn habe ich richtig hunger und will in der ortschaft in
eine pizzeria, aber da wird gerade die geburt der tochter gefeiert und
es gibt eine tafel zum bersten gedekt mit guten sachen wie
hühnersalat, fischpastete, bratenscheiben in verschiedenster form und
noch eine vielfalt von fleischgerichten. sieht alles wirklich lecker
aus.

copyrigth gerry the tramp    SAM_0153  Doch für mich vegetarier gibt es nur gurkensalat und ein bischen

grünzeug. aber, die familie hat mich eingeladen und ich esse soviel
ich kann und erzähle nebenbei meine geschichte auf englisch und eine
frau übersetzt immer wieder. es werden fotos gemacht und ich bekomme
noch proviant für meine fahrt mit, die geldspenden kann ich gerade
noch abblocken. die leute sind so nett und finden es natürlich amüsant
mir immer wieder ein bischen wodka anzubieten, aber mit einem lachen
akzeptieren sie es, dass ich nichts trinke. ich fahre noch weiter,
damit ich aus der stadt komme und einen schlafplatz finde..
es gibt nur in grossen ortschaften cafés, wo man etwas zu essen
bekommt, oder restaurants…

gute nacht gerry the tramp

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s