ruhe

dadurch, dass ich am 29.1.2013 einen unfall hatte und mir zuviel vorgenommen hatte, bin ich statt im april erst im mai losgefahren.
ich hab meinen lieben zu hause einige arbeit hinterlassen! aber ich musste einfach los, es war ja eigentlich eh? schon ein jahr später als geplant. ich hoffe meine lieben zuhause verzeihen mir. aber ich werd jeden tag älter und ich wollte wenigstens ein stückchen in richtung sibirien kommen.  SAM_0069

                                                                                                           copyrigth gerry the tramp

als mir die luft ausging ? auf dem rad ? hab ich das erstemal durchgeschnauft. mit rudi bin ich super nach wien gekommen, ich war ja schon zweimal mit dem rad auf dieser tour. aber nie mit soviel gepäck! wir sind dann in einer super zeit nach budapest gekommen und ich bin schon richtig weit alleine gefahren.
aber es musste bis zum ?radstillstand? kommen, bis mir bewußt wurde, dass ich mich bei dieser art flucht aus dem alltag bremsen muss. nun habe ich in ruhe die gegend erkundigt und bin noch mal zurück geradelt nach taszanana ? ohne gepäck …
apropos, in budapest bin ich das erstemal ohne gepäck geradelt. als ich losfuhr hat mein vorderrrad / lenker gewackelt wie ein lämmerschweif. das kam daher, weil meine muskeln automatisch gegengelenkt haben, was ich bei dem vielen gepäck am vorderrad dauernd tun muss, um nicht umzufallen … war irre …
jetzt in sarud schon wieder … SAM_0092

                                                                                                              copyrigth gerry the tramp

auf dem campingplatz hat mir peter mit dem dolmetschen super geholfen und mir auch noch seine superkleine radlpumpe geschenkt! damit sie mich mit seinen guten wünschen nach sibirien begleitet, er wollte bloss ein paar fotos mit ihm und seiner tochter und meinem fahhrrad. eigentlich wollte ich für sie kochen, aber sie waren schon verplant.

am sonntag sehr früh geht es weiter in die pussta. hier ist es sehr flach und es sind die besten strassenverhältnisse seit deutschland, egal ob strasse oder radelweg ? echt super! und in meine richtung (debrecen) gibt es kaum verkehr.
mit den strassen ist es ja so:
1.)es gibt super gute
2.)es gibt gute
3.)es gibt schlechte
ABER: erst seit der ukraine merke ich, es gibt noch eine 4. kategorie: das sind strassen, die eigentlich nur eine aneinanderreihung von schlaglöchern sind, oder nur mehr zerbröckelte piste mit löchern. ich muss leider sagen, in ungarn gab es einige dieser kategorie, aber in der ukraine sind es bisher die meisten. an ein fahren ist da nicht zu denken, aber im zickzack kommt man auch ein bisschen weiter ? wenn mich nicht gerade wieder ein lkw vertreibt.

sonntag abends schwierige suche nach einem schlafplatz in mateszalka. ich wollte hier übernachten um am nächsten morgen noch einige dinge in ungarn zu erledigen, es ist die letzte grössere stadt vor der ukraine.
ich habe dann doch einen super platz in einem obstgarten gefunden ? ohne zaun, mit kurzem gras und von der strasse nicht einsehbar ? und dort gezeltet.
gute nacht!

am morgen, ich radle gerade los vom obstgarten, schaut der besitzer/bauer vorbei, was da in seinem garten passiert. ich hab natürlich alles ordentlich hinterlassen und bin ohne diskusion losgeradelt ? fand das aber toll, weil man sieht, die buschtrommeln funktionieren gut …
heute ist montag. irgend ein feiertag in ungarn und mit den besorgungen, die ich mir vorgenommen hatte, wird es nur bedingt etwas …
dafür war ich an einem kleinen lottostand im internet, der besitzer hat mir dann gesagt, er liebt bayern und hat mir seinen riesigen bmw gezeigt.

ich erreiche die grenze so gegen 14 uhr und fahre mit einem sehr aufgeregten gefühl in die ukraine. ich erreiche so gegen 17 uhr chust, fahre dann flussaufwärts aus der stadt und so gegen 19 uhr an das flussufer zum campen. soweit weg von meiner route war ich noch nie, aber ich hab es genossen, mich im fluss gewaschen und hab dabei gedacht, den dreck von flussaufwärts reinigt die natur. Trotzdem habe ich aber kein wasser in den mund genommen und später wunderbar im zelt geschlafen.
gute nacht

hannes, ich soll dir etwas von die leut erzählen … die sind in austria und ungarn genauso wie in deutschland, wenn du so wie ich mit einem fiakerhut und einem vollgepacktem radl unterwegs bist, lachen erst mal alle ? auch die grenzer (ob die mich wohl auslachen?!) ich nehme es als anlachen und lächle schüchtern wie ich bin zurück. ich bin nicht der typ, der auf die menschen losstürzt. wenn ich was brauche, trau ich mich gerade noch zu fragen.
irgendwie gehts schon.
ungarn ist noch immer ein land mit drei schichten:
reiche menschen, normale menschen und sehr viele arme menschen. freundlich sind sie alle zu mir, wenn ich vorbei fahre …
budapest ist da keine ausnahme.
was die leute so denken und fühlen bleibt einem ? solange man die sprache nicht spricht ? verborgen. die leute sind meist daran interresiert was man vorhat, wo es hingeht, wo man herkommt, wenn man zurückgelassen hat. viele glauben, ich bin vielleicht ein prediger! tut mir leid, das will ich auf keinen fall sein! ich bin nur der fahrer schlechthin, ich radl, fahre motorrad, fahre lkws und habe auch den führerschein für pferdekutschen. einen reisebus darf ich nur leer, höchstens aber mit neun personen ohne gewerbe fahren, weil ich farbenblind bin und so eine melone wie ich sie trage, haben in wien die fiakerfahrer auf. für mich ist es die einzige kopfbedeckung mit der ich radeln kann ohne mir die glatze zu verbrennen und die ich stilmässig akzeptieren kann. vor regen schützt die dachrinne auch super …

gute nacht

gerry the tramp

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s