1. juli, ishim

liebe freunde, liebe leser,
ich kenne jetzt die karl-marx-straße in ishim fast auswendig. bestimmt 5mal bin ich sie hoch und runter gefahren, von einem radlladen zum anderen. irgendwann habe ich dann tatsächlich einen laden gefunden, wo man mir eine provisorische felge geben konnte. die wollten dann schon gar keine rubli nehmen, aber ich hab doch was gegeben. ich wollte weiter richtung omsk, aber schon an der zweiten kreuzung auf der ulitsa karl marx ist mir die luft aus dem hinteren rad ausgegangen. ich bin sofort auf den bürgersteig und hab es repariert. dann ging es weiter die karl marx runter und wieder zurück weil ich mich verfahren hatte. ich bin dann bei km 299 auf die E30. nach ca. 11 km ging mir wieder die luft aus dem hinteren rad, jetzt weiss ich schon wie es geht und habe bei der gelegenheit auch noch meine gangschaltung repariert, weil die konnte ich bis jetzt seit ishim nicht richtig einstellen. dann bin ich noch 40 km gefahren und habe im mückenparadies mein zelt aufgeschlagen.
übrigens gibt es hier steckerleis für 18-28 rubli. heute abend wollte ich eines essen und es gab nur westeis von 47-128 rubli, da hab ich gesagt: nein danke.
am nachmittag hab ich auf dem land vor einem produkty magazin einen super stabilen holztisch aus rundhölzern, die einmal aufgetrennt waren gesehen und daran gespeist.  SAM_0318   copyrigth gerry the tramp
es war schön auf so einem unbehandelten glatten tisch zu essen.
gute nacht gerry the tramp
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s