12.juli kemerovo

liebe freunde, liebe leser,
also bis gestern waren es von novosibirsk her ein paar hügel, heute morgen auf 4km zwei hügel und nach dem ortsschild von kemerovo gleich noch einer, jeder mindestens so hoch wie die amperleiten von erlau nach freising hoch.
in kemerovo hab ich dann einen radfahrer angehalten, und nach einem fahrradgeschäft gefragt, er war so nett und hat mich bis zu dem geschäft gebracht. es hat aber noch geschlossen bis 10 uhr, in der halben stunde habe ich dann meinen proviant aufgefüllt. als ich zurück zum geschäft komme ist der junge mann auch wieder da und labert mich auf russisch voll. ich hab gerade soviel verstanden, dass ich 10 minuten warten soll und dann würde ein tv-team kommen. natürlich konnte ich da nicht nein sagen und hab die 10 minuten gewartet, und siehe da bald kam eine junge journalistin samt kameramann und hat mich interviewt … sie waren vom sender “meine stadt“ in kemerovo.  SAM_0368  copyrigth gerry the tramp
dann hab ich in meinem schlechten englisch ein paar stotterer abgegeben. ich hoffe sie machen einen guten schnitt!?
leider ist mir erst später aufgefallen das die stadtverwaltung von kemerovo darauf achtet, dass die stadt sauberer wird.
leider machen nicht alle menschen mit, aber für die 70 jahre alte bergbau-stadt gibt es ein sehr gut in sachen sauberkeit!!
auch omsk und novosibirsk versuchen es, sind aber noch sehr weit davon entfernt.
in den sibirischen städten gibt es oft elektrobusse und strassenbahnen, manchmal auch schon u-bahnen.
und ich hab jetzt neue ersatzteile, wie zb. flickzeug und einen neuen schlauch und es geht natürlich bergauf aus der stadt hinaus.
jetzt ist es ca. 20 uhr. ich bin schon im zelt und kann nicht mehr, echt ich bin voll geschafft, es waren ca. 75 km seit kamerovo, es ging nur bergauf und bergab, es waren bestimmt 5000 höhenmeter bergauf seit heute früh.
ja auch so kann sibirien sein, die karparten waren ein witz dagegen.
es gibt hier in den bergen auch birken, pappeln ein paar eschen, fichten und tannen, sumpf im tal und auch oben auf den bergen.
es werden immer mehr holzhäuser, bisher waren die häuser aus holz, oder steinen, oder gemischt, in den städten auch die üblichen betonsilos in allen grössen.
kemerovo hatte ein paar schöne plätze im stadtkern, man konnte z.b. auf eine statue schauen, links und rechts eine baumreihe, und hinter der statue war nichts, nur in weiter ferne konnte man den sibirischen wald sehen. sah echt gut aus.
kemerovo ist eine grosse kohlenbergwerkstadt. irgendwo in russland bin ich so 20 km vor einer ortschaft und sehe einen monumentalen bau aus der ferne, jeweils links und rechts 2 riesige blöcke und in der mitte noch ein höherer turm. im ort hab ich diesen bau dann nicht bemerkt, aber irgendwann in einer anderen ortschaft sehe ich dann wieder genau so einen bau, aber viel näher. und jetzt konnte ich erkennen, dass das getreidespeicher, also silos sind und keine prachtbauten. so ist das mit dem ersten eindruck!
so, jetzt verschnaufe ich erstmal, weil ich denke, es geht getzt immer so weiter, bergauf und bergab …
gute nacht
gerry the tramp
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s