16. september eiszeit

liebe freunde, liebe leser,
es ist nicht kalt wenn ich im zelt schlafe, aber morgens um 8 uhr beim zeltabbau, da frieren die finger ein.
mittags um 12 sind die kleinen tümpel noch zugefroren, wo die sonne nicht hinkommt tauen sie gar nicht auf.
aber es ist wunderschön hier lang zu radeln und immer wieder scheint die sonne auf mich.
heute bin ich fast nur durch abgebrannte wälder gefahren.  SAM_1050
                                                                                                                 copyrigth gerry the tramp
soviele auf einmal habe ich sonst nirgendwo gesehen.
habe heute 100 km geschafft. die strassen werden immer leerer.
ich fahre oft alleine vor mich hin. die kartoffeln sind fast alle geerntet, das heu ist gestapelt zum abtransport.
gute nacht gerry the tramp
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s