9. september ehrlich

liebe freunde, liebe leser,
wenn meine geschichte mal verfilmt wird, wird bestimmt so manches als schönes movie abenteuer rüber kommen, aber ich hab ja schon mal gesagt: wenn ich hier schon dokumentiere dann wenigstens ehrlich.
ehrlich, heute morgen hab ich aus dem zelt geschaut und es lag kein schnee davor. als ich dann raus bin ist gerade die sonne aufgegangen und im osten – genau da wo ich hin muss – waren sämtliche hohen berge mit frischem puderzucker bedeckt. das war ein sehr schöner anblick, echt wunderschön. auf der anderen seite hat er mir angst gemacht!!! muss ich heute schon durch den schnee radeln, ich hab doch noch 4000 km???
egal frühstück, packen und los gings? ja, bergauf , dann ein bisschen bergab und siehe da es regnet nicht und schneit nicht, aber meine bremsen gehen auch nicht!?
was ist los? ich fahre weiter bergauf und schiebe bergab. ich hab keinen ersatz mehr! die neuen bremsbelege haben einen tag gehalten, nach einiger zeit ist es mir doch zu langweilig. hoch schieben, runter schieben, das ist ein grund, in die transib umzusteigen. so kann es nicht weiter gehen. ich höre auf und im nächsten frühjahr brauch ich einen mechaniker als begleiter!!!
ehrlich, es war total schlimm. gestern und vorgestern nur 50/60km und heute trotz gutem wetter wieder?
ich habe dann nochmal versucht, die restlichen bremsbacken neu zu justieren, dann war alles so streng, dass die räder blockiert haben!
aber hoffnung! die backen können noch bremsen? und siehe da, im  kampf mit der verzweiflung habe ich es dann doch so weit geschafft, dass ich bergab fahren kann ohne angst an einem baum zu landen!  SAM_0510  SAM_0517  SAM_0513  SAM_0515
copyrigth gerry the tramp
jetzt ging es den ganzen tag den baikalsee entlang – super – auf der irkutsker seite im westen steile hügel. zum see hinunter mit regen, auf meiner seite bewaldete hügel, dahinter die zuckerberge, nachmittags haben sie richtig geglänzt, ein sehr schöner tag.
und ihr werdet es nicht glauben: trotz startproblemen, bin ich jetzt nach 100 km wieder in meinem zelt ca. 20:30 uhr
gute nacht gerry the tramp
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s